Exkursion zu E+H in Maulburg

11. Klassen bei Endress & Hauser in Maulburg

Am Donnerstag, 10.7.2014 gingen die beiden 2-stündigen Erdkundekurse der Stufe 11 zu einem der größten und bedeutendsten Industrieunternehmen in der Region: Endress + Hauser in Maulburg.

Bilingualer Zug Englisch in der Oberstufe

Als Weltsprache dringt Englisch in immer mehr Bereiche des täglichen Lebens vor. Sei es in den Medien, der Wirtschaft, dem Internet oder an Hochschulen. Ein Studium, vor allem in den Natur-, Betriebs-, Gesellschafts- und Rechtswissenschaften erfordert gute Englischkompetenzen. Die sichere Beherrschung dieser Sprache ist für den internationalen Handel, die weltweit agierende Industrie sowie die Forschung und Wissenschaft ein integraler Bestandteil und gleichsam unverzichtbar.

Seit dem Schuljahr 2010/2011 bietet das Georg-Büchner-Gymnasium einen bilingualen Zug an. Der Englischunterricht sowie der englischsprachige Sachfachunterricht in den Fächern Erdkunde, Geschichte, Biologie und Gemeinschaftskunde folgt den Richtlinien und Lehrplänen des Landes Baden-Württemberg.

Nach einem sanften Beginn, der den Schülerinnen und Schülern den Einstieg in das Gymnasium erleichtern soll, wird zunächst der Englischunterricht in den Klassenstufen 5 (ab dem 2. Halbjahr) und 6 (ganzjährig) verstärkt. In diesen propädeutischen Vorkursen liegt der Schwerpunkt auf der Erweiterung der kommunikativen Kompetenz, der Vertiefung grammatikalischer Strukturen, sowie der systematischen Erweiterung des spezifischen Vokabulars. Zudem werden vielfältige Methoden eingeführt, damit sie in den bilingualen Sachfächern in den Stufen 7 und 8 angewendet werden können. Hierzu gehören etwa die Auswertung von einfachen Statistiken und Zahlen, die erste Versprachlichung von Diagrammen und Schaubildern, Bildbeschreibungen, aber auch gezieltes Hörverstehen, Brainstorming, Mind-Mapping sowie das selbstständige Lernen an Stationen. In den Vorkursen erfolgen bereits modulartige Einheiten geographischen Grundwissens in der Fremdsprache, etwa die Erde im Weltraum, Kontinente und Ozeane, das Gradnetz der Erde oder Wetterphänomene.

Ab Klasse 7 wird das Fach Erdkunde ganzjährig in englischer Sprache unterrichtet, wobei der Fachunterricht im Vergleich zu nicht-bilingualen Klassen um eine Wochenstunde ergänzt wird. In der Jahrgangsstufe 8 kommt das Fach Geschichtehinzu- wie Erdkunde mit einer zusätzlichen Wochenstunde. Es werden maximal zwei Fächer pro Schuljahr bilingual unterrichtet, so dass Erdkunde in Klasse 9 nicht mehr bilingual unterrichtet wird, sondern ausschließlich das Fach Biologie. In Klasse 10 wird Gemeinschaftskunde nun neben dem Fach Biologie bilingual unterrichtet wird.

Eine Teilnahme am bilingualen Unterricht wird im Zeugnis vermerkt.

Die Teilnahme am bilingualen Zug erfordert von den Schülerinnen und Schülern ob der höheren Belastung durch mehr Unterricht die Bereitschaft, diese etwas höhere Belastung auf sich zu nehmen, über eine positive Arbeitshaltung und gute Konzentrationsfähigkeit zu verfügen, sich durch eine ausgeprägte Leistungsbereitschaft und gute sprachliche Fähigkeiten und Fertigkeiten auszuzeichnen sowie eine gute mündliche Mitarbeit im Unterricht aufzuweisen.

Die Klassenkonferenz 5 trifft im 1. Halbjahr unter sorgfältiger Abwägung des gesamten Leistungsvermögens jedes einzelnen Kindes eine Entscheidung über die Aufnahme in den bilingualen Zug.

Alle im bilingualen Zug unterrichtenden Lehrer haben sowohl Englisch als auch das entsprechende Sachfach studiert, verfügen über eine besondere Ausbildung und bilden sich zudem regelmäßig fort.

Unterkategorien